Prüfungen

UVV-Prüfung nach BGV D27
Der gefahrlose Betrieb von Flurförderfahrzeugen (z. B. Gabelstapler, Hochhubwagen) hängt entscheidend vom einwandfreien Zustand des Fahrwerks, der Bremsen, der Lenkung, des Hubwerks, der Sicherheitseinrichtungen und anderer Ausrüstungsgegenstände ab. Ein Versagen dieser Teile kann unter Umständen schwere Unfälle zur Folge haben. Sie müssen daher durch regelmäßige Prüfungen auf Schäden, die durch den laufenden Betrieb oder äußere Einwirkung verursacht worden sein können, überwacht werden. Hierfür sind besondere Fachkenntnisse erforderlich, die von den Sachkundigen verlangt werden.

Rechtsgrundlage für die regelmäßige Prüfung von Flurförderfahrzeugen durch Sachkundige ist § 37 der Unfallverhütungsvorschrift „Flurförderfahrzeuge“ (BGV D 27).

 

Gasprüfung nach BGV D34
Gemäß der Unfallverhütungsvorschrift „Verwendung von Flüssiggas“ BGV D34 hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass an Treibgasanlagen von Fahrzeugen wiederkehrend in regelmäßigen Zeitabständen (mindestens jedoch einmal jährlich) Prüfungen auf Dichtheit, ordnungsgemäße Beschaffenheit, Funktion und Funktionsfähigkeit der Sicherheitseinrichtungen durchzuführen sind.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung stellt unser Servicetechniker eine Bescheinigung über die Prüfung aus, die im Prüfbuch für das Fahrzeug aufbewahrt werden muss.

 

 

 

Sie haben noch Fragen oder möchten ein Termin vereinbaren?

Telefonisch erreichen Sie uns:
Montag – Freitag von 08:00h  – 17:00h
Ihr Ansprechpartner: Harald Böhm
Telefon: 06095 995757
oder per E-Mail